BSK siegt in Erkheim mit 2:0

Große Chance in der ersten Halbzeit. Kamil König.
Große Chance in der ersten Halbzeit. Kamil König.

Der BSK Olympia Neugablonz hat im Auswärtsspiel der Bezirksliga Süd einen wichtigen 2:0 Sieg gegen den  TSV Erkheim  erreicht. Sie festigten zwei Spieltage vor Saisonschluss den Tabellenplatz zwei (punktgleich mit Babenhausen) und verkürzten den Abstand auf den Tabellenführer TV Grönenbach auf fünf Punkte.

 

Das Spiel ging rasant los. Ohne Abtasten führten beide Mannschaften einen offensive ausgerichtete Taktik.  Der Gastgeber war giftig und aggressiv in den Zweikämpfen und ließ den Schmuckstädtern kaum Zeit zum Lufholen.  Die größte  Tormöglichkeit zu Beginn des Spiels hatte sicherlich Kamil König, der aber am Torhüter scheiterte. Das 1:0 erzielte Franke in der 38. Minute. Dies war zugleich der Halbzeitstand.

 

 

In der zweiten Hälfte bekamen die Grün – Weißen das Spiel besser in den Griff.  Erkheim versuchte mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen, scheiterte jedoch an der gut gestaffelten Abwehrreihe.  In der 66. Minute wurde Waltenberger im Strafraum gefoult. Diese Chance ließ sich Mathias Franke nicht entgehen und verwandelte den Elfmeter sicher. Leider verletzte sich in dieser Begegnung Torhüter Dennis Starowoit und wurde in der 75. Minute durch Matthias Rummelsberger setzt.  Trainer Günter Bayer wechselte kurz vor Schluss Sax für König und Roller für Waltenberger ein.

 

Die Spannung bleibt in den letzten Partien der Bezirksliga  bestehen. Zwei Spiele muss der BSK noch absolvieren um den zweiten (vielleicht ersten) Platz zu erreichen.

 

BSK siegt in Sonthofen mit 2:1

Der BSK Olympia Neugablonz konnte sein Auswärtsspiel beim FC Sonthofen mit 3:2 gewinnen. Zur Halbzeit führte man mit 2:1. Nach diesem Sieg liegt man nun punktgleich mit den TSV Babenhausen auf Platz zwei.

 

Der BSK begann konzentriert und schwungvoll. Sonthofen II war an diesem Nachmittag  gut aufgestellt, denn einige bayernligaerfahrene Spieler waren im Kader zu erkennen. Die Heimmannschaft dominierte die ersten Minuten und so war das Gegentor in  der 21. Minute  durch Gregor Mürkl eine Folge des Anfangsdrucks. In der 38. Minute entschärfte Dennis Starowoit einen Schuss mit einer Glanzparade und verhinderte den 2:0 Rückstand. Im Gegenzug setzte sich Franke auf der linken Seite durch und passte mustergültig auf  König, der  den Ausgleich in der 40, Minute erzielte. Nach einem Lauf über fast 40 Meter umspielte Franke fast die gesamte Sonthofener Abwehr und schoss den Ball  zur  2:1 Führung (44)in die Maschen der Sonthofener. Dies war zugleich der Halbzeitstand.  

 

 

Unverändert kam der BSK Mannschaften aus der Kabine und kontrollierte fortan die Begegnung. In der 60. Minute erhöhte Franke auf 3:1. Er lupfte den Ball über den zu weit vor dem Tor stehenden Keeper. Allein dieses Tor war das Eintrittsgeld an diesem  Nachmittag wert. Wiederum Mürkl konnte nach einem abgefälschten Schuss auf 2:3 verkürzen. Das Spiel wurde ruppiger. Patrick Bayrhof kassierte in 69. Minute die Rote Karte. Nun musste Sonthofen die letzten zwanzig Minuten in Unterzahl agieren. Trainer Günter Bayer wechselte Erhart für Waltenberger (78) und zehn Minuten später kam Scholl für König.

 

Der BSK ist nun wieder in  der Erfolgsspur. Drei Siege in Folge und punktgleich mit dem TSV Babenhausen auf Platz   in der Bezirksliga Süd machen Mut für die vier letzten Saisonspiele.

 

 

BSK zu Gast in Sonthofen

Am Samstag um 16:30 Uhr ist die Bezirksligamannschaft des BSK Olympia Neugabolonz zu Gast in Sonthofen.  Ein schweres Auswärtsspiel für die Schmuckstädter, die mit Verletzungs-problemen zu kämpfen haben.

Rückblick

 

Das Heimspiel gegen den FC Sonthofen II wurde mit 3:2 gewonnen. Nach einer 3:0 Führung für unser Team wurde es nochmals spannend und man gewann diese Partie.

 

 

FC Sonthofen

 

Bereits seit vier Spielen ungeschlagen ist unser heutiger Gastgeber. Der FC belegt in der aktuellen Tabelle den siebten Platz: Heimstark präsentiert sich das Team von Spielertrainer Benjamin Müller, denn sie haben auf heimischen Platz bereits zwanzig Punkte geholt. Torjäger in den Reihen der Sonthofener ist Gregor Mürkel mit vierzehn Treffern.

 

 

BSK

 

Nach dem Heimsieg gegen den TSV Ottobeuren ist der Abstand zum zweitplatzierten Babenhausen gleich geblieben. Drei Punkte trennen den BSK auf den zweiten Platz, der zur Relegation berechtigt.  Die letzten fünf Spiele der Saison werden eingeläutet. Trainer Günter Bayer:  " Sonthofen war bereits  im Heimspiel ein sehr  starker Gegner. Es ist ein junges und ehrgeiziges Team mit vielen Talenten, die bereits öfters Erfahrungen in der Bayernliga sammeln durften. Wir haben großen Respekt, aber keine Angst. Unsere Personalsorgen werden nicht kleiner, denn  wir haben weiterhin enorm viele Ausfälle zu beklagen.

 

TSV Ottobeuren zu Gast im Waldstadion

Am Samstag um 16:30 Uhr erwartet der BSK Olympia Neugablonz den TSV Ottobeuren im Waldstadion. Die Gelb - Schwarzen belegen derzeit den 12. Tablellenplatz und sind  in akuter Abstiegsgefahr. Der BSK hat Kontakt zu Platz zwei aufgenommen.

Rückblick

 

Am 10. Spieltag der Hinrunde gewann der BSK in Ottobeuren mit 2:1. Es war ein kampfbetontes  Spiel und der BSK hatte an diesem Tag das Glück auf seiner Seite. Dennis Starowoit hielt kurz vor Schluss einen Elfmeter.

 

 

TSV Ottobeuren

 

Der TSV belegt derzeit den 12. Tabellenplatz der Bezirksliga Süd. Nur ein Punkt trennt sie von den Abstiegsrängen. Zwei Siege und zwei Niederlagen sind die Ergebnisse der letzten vier Spiele in diesem Jahr.  Ihre besten Torschützen sind Urlbauer und Dietrich.  Das Team erweist sich als sehr auswärtsstark. Von den sechsundzwanzig Punkten holten sie immerhin siebzehn auswärts.

 

 

 

BSK

 

Trotz des Ausfalls von Torjäger Günter schossen die Grün – Weißen am letzten Samstag vier Tore. Die Art und Weise wie der verdiente Auswärtssieg zustande kam, war beachtlich. Sicher in der Abwehr und kaltschnäuzig im Sturm. Am Samstag erwartet die Schmuckstädter aber ein anderer Gegner. Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende stehen sie mit dem Rücken zur Wand.  Wer  am Samstag um 16:30 Uhr in der Startformation stehen wird, entscheidet Günter Bayer nach dem  Abschlusstraining.

 

BSK besiegt Babenhausen mit 4:0

Der BSK präsentierte sich von seiner besten Seite im Auswärtsspiel der Bezirksliga Süd beim TSV Babenhausen. Nach der schweren Verletzung von Toptorjäger Alexander Günter zeigte die Mannschaft eine souveräne Leistung beim Zweitplatzierten und gewann 4:0.

 

Sichere Ballstafetten und der Wille dieses Spiel zu gewinnen zeichneten den BSK in den Anfangsminuten aus. In der 11. Minute setzte sich Weber im Strafraum durch und wurde von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Franke sicher. In der 38. Minute versuchte Innenverteidiger Ozvald sein Glück mit einem Seitfall - Volleyschuss, verzog aber knapp.  Kurz darauf wurde Franke im Strafraum gefoult. Er erhöhte selbst per Elfmeter zur 2:0 Pausenführung.

 

Der TSV Babenhausen wollte das Blatt in der zweiten Halbzeit wenden. Der BSK übernahm aber das Spielgeschehen und dominierte weiterhin. Hektik kam auf als Zuschauer den guten Schiedsrichter Reuter beleidigten und so das Spiel für einige Minuten unterbrochen wurde. Die sportliche Antwort kam von den Grün – Weißen. Auf Flanke von Franke köpfte Ozvald ins lange Eck (67) und erhöhte auf 3:0. Berchtold erhielt die Gelb – Rote Karte und musste den Platz verlassen. In seinem Zorn beschädigte er den eigenen Trainerunterstand, indem er das Plexiglas herausschlug. Trainer Günter Bayer wechselte Johannes Schmidbauer für Weber ein. Gürktürk kam für Waltenberger und Lugobola für König. Den 4:0 Endstand machte Gürktürk mit seinem ersten Bezirkligatreffer.

 

Eine gute Leistung des BSK. Somit hat man den Punkteabstand auf Babenhausen verringert und Tuchfühlung auf den zweiten Platz aufgenommen.