BSK kommt in Babenhausen mit 7:0 unter die Räder

War nicht zu beneiden, Torhüter  Dennis Starowoit. Foto Berndt Sonntag
War nicht zu beneiden, Torhüter Dennis Starowoit. Foto Berndt Sonntag

Viel vorgenommen hatte sich der BSK Olympia Neugablonz im Auswärtsspiel der Bezirksliga Süd beim TSV Babenhausen. Genau elf Minuten waren vergangen als Matthias Pfister das erste Mal für den Gastgeber traf. Zehn Minuten später war es Marco Gröner der Torhüter Dennis Starowoit überwand. Michael Karl (25) traf zum 3:0 für die völlig überforderten Schmuckstädter.

 

 

Dem BSK lagen die drei Treffer schwer im Magen und in der 65. Minute war es Matthias Pfister mit seinem zweiten Treffer, der für die 4:0 Führung sorgte. Marco Gröner (75), Nikolas Berchtold (78) per Foulelfmeter und Michael Dreyer (88) stellten das  Resultat auf 7:0. 

Victoria Buxhheim siegt im Waldstadion mit 7:2

Fotos Berndt Sonntag
Fotos Berndt Sonntag

Unter die Räder gekommen ist der BSK Olympia Neugablonz im zweiten Heimspiel der Bezirksligasaison. Bereits kurz nach dem Anpfiff bekam der Gast aus Buxheim einen Strafstoß zugesprochen. Michael Uhrmann mit seinem ersten Saisontreffer für den BSK glich aus (13). Ein weiterer Strafstoß brachte die erneute Führung für die Victoria. Abermals Michael Uhrmann konnte ausgleichen (22). So ging man mit einem 2:2 in die Halbzeit. In der zweiten Spielhälfte traf nur noch der Gast aus Buxheim. Fünf Tore gelangen dem Aufsteiger. Mit 7:2 verlor das Team von Günter Bayer.

BSK scheitert im Elfmeterschießen

Im Toto - Pokal  ist der BSK Olympia Neugablonz bei der Spielgemeinschaft Buching / Trauchgau ausgeschieden . Zur Halbzeit lag unser Team durch ein Tor von Tobias Schmid  (43) zurück.  Benjamin  Maier glich in der 76. MInute aus. Im Elfmeterschießen traf nur Ahmad Hamwi, der Gastgeber vier Mal. Endstand 5:2 für Buching /Trauchgau.

Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte der BSK Olympia Neugablonz nicht seine gewohnte Leistung abliefern. Das 1:0 für den Gastgeber fiel als die Abwehr zu weit aufgerückt war. Schmid konnte allein vor Torhüter Tobias Steiner ins Tor einschieben.

In der zweiten Spielhälfte rannte unser Team unermüdlich  auf das Buching / Trauchgauer Tor. In einer Situation retteten die Gastgeber zwei Mal auf der Torlinie.  Auch die Torlatte stand den Gastgebern zur Seite. In der 76. Minute war es Benny Maier, der einen Strafstoß  sicher verwandelte.  Das war das 1:1 und somit der Endstand nach 90. Minuten.

 

Im Elfmeterschießen zeigte sich Buching / Trauchgau nervenstärker und sie siegten 5:2.

Ausgleich in der 97. Minute

Dennis Starowoit diesmal als Feldspieler. Foto Berndt Sonntag
Dennis Starowoit diesmal als Feldspieler. Foto Berndt Sonntag

 

Im ersten Heimspiel der Bezirksligasaison musste der BSK Olympia Neugablonz in der 97. Minute noch den Ausgleich hinnehmen. Zur Halbzeit führte der BSK mit 1:0 durch einen Kopfballtreffer von Maximilian Nieberle. In der 56. Minute war  Dzhan Karabash zur Stelle und erhöhte mit einem Steifallstoß auf 2:0.  Durch ein Foulspiel im Strafraum bekam der Gast aus Heimertingen einen Elfmeter zugesprochen, den Christoph Amann verwandelte. Leider fiel  noch kurz vor Schluss  der Ausgleich. 

Im ersten Heimspiel der Bezirksligasaison suchten viele Zuschauer Schatten aufgrund der hohen Temperaturen. Auf einem bestens präparierten Spielfeld hatte der BSK Olympia Neugablonz zu Beginn die besseren Chancen. So Benny Maier, der bereits in der zweiten Minute auf Gästetorhüter Florian Egle lief, aber vergibt.  Unser Team hatte eine ganze Reihe von Chancen. Benny Maier traf nur den Innenpfosten und der Ball sprang wieder heraus (20).

Der FC Heimertingen hatte ebenfalls seine Möglichkeiten. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau traf der Gästestürmer nur das Außennetz. In der 43. Minute der erste Treffer für die Schmuckstädter. Nach einer Ecke von Zoran Vrbanic verlängerte Maximilian Nieberle und es stand 1:0 für den BSK. Gleichzeitig auch der Halbzeitstand. In der 55. Minute der nächste Treffer für den BSK. Michael Herkommer zirkelte eine Flanke auf Dzhan Karabash, der mit einem sehenswerten Treffer auf 2:0 erhöhte. Der Sieg schien greifbar nahe zu sein. Aber die letzten Minuten hatten es in sich.  Sieben Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit foulte Michael Herkommer im Strafraum. Die Folge daraus, die Gelb – Rote Karte für ihn und ein Elfmeter für die Gäste. Christoph Amann verwandelte sicher zum 2:1.  Kurz vor dem Ende bekam Heimertingen noch einen Eckball zugesprochen. Der freistehende Alexander Linkt köpfte den Ball ins Tor der Schmuckstädter (97). Der Schiedsrichter pfiff die Begegnung kurz nach dem Treffer ab.

Trainer Günter Bayer wechselte folgende Spieler. Daniel Hutter kam für Alessandro Mormina, Fabian Prestele spielte für Dzhan Karabash, Fabio Reichert ersetzte Benny Maier.

 

Berndt Sonntag

1:0 Niederlage zum Auftakt in Durach

Alessandro Mormina kam für Alexander Weber
Alessandro Mormina kam für Alexander Weber

 

Der BSK Olympia Neugablonz hat sein erstes Spiel der Bezirksligasaison 2018/2019 verloren. Beim VFB Durach gab es eine 1:0 Niederlage. Zur Halbzeit stand es 0:0. Der Treffer für die Gastgeber durch Piller fiel in der 79. Minute. 

Vor 150 Zuschauern und besten äußerlichen Bedingungen pfiff Schiedsrichter Manfred Keil die Begegnung pünktlich an. Der Gastgeber startete mit viel Selbstvertrauen, da die Vorbereitungsspiele sehr gut verliefen. Der BSK Olympia Neugablonz begann nervös. Die ersten Chancen hatte der VFB. Piller schobt den Ball in der 17. Minute über den Kasten. In der 33. Minute musste Alexander Weber verletzt vom Platz. Für ihn kam Alessandro Mormina. Bis zur Halbzeit waren keine nennenswerten Chancen für unser Team zu vermelden. Der Gastgeber hatte zwei Pfostenschüsse zu verzeichnen.

 

Unverändert gingen beide Teams in die zweite Spielhälfte.  Am Verlauf änderte sich nicht viel. Der VFB agierte, der BSK reagierte. Stand aber relativ sicher in der Abwehr. In der 66. Minute kam Andreas Krishtal für Daniel Hutter.  In der 79. Minute war es dann soweit. Torjäger Markus Piller schoss den verdienten Führungstreffer für den VFB Durach. Bis zum Abpfiff tat sich nicht mehr viel. Der VFB gewinnt das erste Heimspiel. Der BSK hat am Mittwoch im Pokal in Buchloe die nächste Möglichkeit sich zu beweisen.