BSK II schlägt FC Blonhofen II

Weiter auf Erfolgskurs ist die zweite Mannschaft des BSK Olympia Neugablonz in der A- Klasse. Im Auswärtsspiel in Blonfogen siegten sie 5:2. Sie bleiben dem Tabellenführer TV Waal auf den Fersen. Die Tore für die Schmuckstädter schossen. Lundrim Makolli (10/87), Can Balcioglu (60) und Sergej Sapeta (70).

Spitzenreiter

Zumindest für einen Tag ist der BSK Olympia Neugablonz II Tabellenführer der A-Klasse  nach einem ungefährdeten Sieg gegen  die Spielgemeinschaft aus Ebersbach/Ronsberg.  Sergej Sapeta (12) brachte die Schmuckstädter in Führung. Roberto Piredda machte mit dem zweiten Treffer alles klar (82). 

Derbysieg gegen SVO Germaringen 3

BSK siegt im Derby
BSK siegt im Derby

Der Aufsteiger SVO Germaringen 3 unterlag  im Waldstadion gegen den BSK Olympia Neugablonz  2 mit 0:2.  Bereits in der Anfangsphase des Spiels wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Jonathan Müller (ET 5) und Lundrim Makolli (15) schossen die Treffer für die Schmuckstädter.  Der zweite Sieg in Folge für die Lang - Truppe.

 

Krishtal und König stechen in der Relegation heraus

Leider musste unser A-Klassenmannschaft nach in die Relegation um den Verbleib in der Liga zu sichern. Es war ein K.O. Spiel gegen Türkspor Marktkoberdorf. Gleich zu Beginn war der BSK Olympia Neugablonz die spielbestimmende Mannschaft. Leider ohne Torerfolg  in der ersten Spielhälfte. In der Halbzeit wechselte Trainer Alexander Lang Alexander Schmidbauer ein und dies sollte sich bezahlt machen.  Zuerst fing der BSK  durch einen Strafstoß das erste Gegentor. Aber die Schmuckstädter zeigten sich nervenstark.  Eine Standardsituation brachte den Ausgleich. Krishtal zirkelte den Ball in den Strafraum und König köpfte ein. Eine Kopie des ersten Treffers war der Zweite. Krishtal auf König und die Führung war da. Türkspor baute nun merklich ab und Krishtal selbst besorgte das 3:1. Nach einem kleinen Umweg der Verbleib in der A-Klasse 5. Glückwunsch Jungs!

 

Endspiel um den Klassenerhalt

Der BSK Olympia Neugablonz II hat es am letzten Spieltag der A-Klasse selbst in der Hand die Liga zu halten. Durch einen Sieg gegen die Spielvereinigung Rieden am letzten Wochenende reicht nun ein Sieg gegen den Stadtrivalen  aus Kaufbeuren.  Der SV Mauerstetten II sitzt den Schmuckstädter im Nacken. Sie spielen beim Tabellenletzten TV Irsee.  Das Stadtderby im Parkstadion beginnt am Samstag um 15:30 Uhr.