Unentschieden im letzten Heimspiel 2017

Auf ungewohntem Kunstrasen absolvierte der BSK Olympia Neugablonz sein letztes Heimspiel im Jahr 2017. Es wurde ein 2:2 (1:1) Unentschieden. Benjamin Maier und A. Dellaira waren die Torschützen für die Heimmannschaft. Dorijan Ozvald erhielt die Gelb-Rote Karte wegen wiederholtem Foulspiel.

Vor 80 Zuschauern bei kalten, ungemütlichen Bedingungen entwickelte sich ein flottes Bezirksligaspiel. Der BSK übernahm zu Beginn die Initiative und Memmingen konzentrierte sich aufs Kontern. In der 24. Minute erhielt Ozvald wegen Foulspiel die erste Gelbe Karte des Spiels. Ein Schuss von Caner Schmitt verfehlte kurz darauf nur knapp das Ziel. Wie gefährlich Naim Nimanaj ist, zeigte er in der 32. Minute.  Er spielte drei Abwehrspieler aus und zog aus 16 Meter kurz und trocken ab. 1:0 für Memmingen. Ebenso sehenswert war der Treffer des Neugablonzer Toptorjägers. Einen Freistoß aus 25 m wuchtete  Maier  an der Mauer vorbei am verdutzt schauenden Gästekeeper.  Kurz vor der Pause legte Nimanaj nochmals von der Grundlinie aus zurück. Die anschließende Aktion wurde vergeben. Mit 1:1 ging es in die Halbzeit.

Unverändert kamen beide Mannschaften aus den Kabinen. Dorjian Ozvald foulte kurz nach Wiederanpfiff seinen Gegenspieler. Dieses Foul zog die Gelb-Rote Karte nach sich. Der BSK nun in Unterzahl. Eine tolle Kombination über Weber und Bacioglu konnte Palvölgyi nicht im Tor unterbringen.  Nach einer Ecke behinderte Rick Rogg seinen Gegenspieler und Schiedsrichter Hoffmann zeigte auf den Elfmeterpunkt. Nimanaj verwandelte kurz und schmerzlos. Sein zweiter Treffer (57). Angetrieben vom fleißigen Caner Schmitt wollten die Schmuckstädter den Ausgleich. Helfen sollte A. Delleira der für Palvölgyi eingewechselt wurde. Außerdem kam Scholl kam für Cenk Er. Unser Team warf nun alles nach vorne. Dies nutzte Memmingen. Starowoit rettete gekonnt vor dem durchgebrochenen Memminger Niamanj. Lucas Stumpe zeigte wie wichtig er für die Mannschaft ist, als er sich drei Mal in einen Schuss warf und so einen weiteren Treffer verhinderte.  Zwei Miniuten vor Schluss war es der eingewechselte A. Delleira, der eine Hereingabe von Balcioglu aus kurzer Entfernung zum verdienten Ausgleich einschob.  Kurz vor Schluss hatte der Gast noch eine große Möglichkeit. Der Schuss ging knapp am Tor vorbei. Ein spannendes Spiel mit einem gerechten Ausgang. 

Letztes Heimspiel des BSK im Jahr 2017

Am Samstag um 14:00 Uhr empfängt der BSK Olympia Neugablonz den DJK Memmingen/Ost. Das Spiel findet an der Turnhalle auf Kunstrasen statt. Der BSK muss die Niederlage am letzten Spieltag verdauen und seine positive Heimbilanz ausbauen.

DJK Memmingen / Ost

Ein Wechselbad der Gefühle ist derzeit der Saisonverlauf des DJK. Die letzte Niederlage gegen den TV Erkheim war deftig. Mit 7:0 unterlagen sie dem Nachbarn aus Erkheim. Die letzten fünf Auswärtsspiele konnten bis auf Durach erfolgreich gespielt werden. Ein Unentschieden und vier Siege stehen zu Buche. Freuen kann man sicherlich auf Naim Nimanaj der mit zwölf Treffern auf Platz zwei der Torjägerliste der Bezirksliga Süd steht.

 

BSK Olympia Neugablonz

 

Gleiches gilt für die Schmuckstädter. Man kommt nicht so recht in Fahrt und muss immer wieder vermeidbare Niederlagen einstecken. So gegen Durach, als man trotz personell guter Besetzung nichts Zählbares holen konnte. Die Saison 2017 neigt sich dem Ende und die BSK-Fans können ihre Kicker ein letztes Mal in diesem Jahr in einem Heimspiel sehen. Aufgrund der zu erwarteten Wetterverhältnisse spielt man auf Kunstrasen an der Turnhalle.  Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.

BSK verliert in Durach mit 1:0

Bei sehr nassem und ungemütlichem Wetter verlor der BSK beim VFB Durach mit 1:0. In der 66. Minute schoss der  Duracher Seger das "Goldene Tor" des Tages. Kamil König erhielt in der 72. Minute  die Rote Karte wegen  Foulspiel.

November  pur war angesagt beim Bezirksligaspiel zwischen dem BSK Olympia Neugablonz und dem VFB Durach. Die erste Chance des Spiels hatte Mehtfessel in der 11. Minute mit einem Kopfball, der knapp am Tor vorbeiging.  Die erste Möglichkeit der Schmuckstädter bekam Benjamin Maier nach einem schönen Pass von Ozvald. Der Schuss wurde  vom Gästetorhüter sicher gehalten.  Die Hauptszenen,   bei sehr tiefem Boden, spielten sich überwiegend im Mittelfeld ab, was am Zustand des  Rasens zu erkennen war. Caner Schmitt hatte in der 39. Minute Pech als sein Schuss zur Ecke abgelenkt wurde.  Mit einem Unentschieden ging es in die Halbzeit.

Ozvald erhielt in der 49. Minute nach einem Foulspiel die Gelbe Karte.  Benjamin Maier wurde kurz darauf mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Sein Schuss brachte keine Gefahr. In der 66. Minute war es soweit. Nach einer Ecke köpfte Seger aufs Tor. Den Aufsetzer konnte Dennis Starowoit nicht festhalten und der Ball ging ins Tor. Trainer Günter Bayer wechselte. Für Balcioglu kam König und für Scholl wurde Palvölgyi eingewechselt. König wurde nach seiner Einwechslung der tragische Held des Spiels. Erst vergab er in der 72. Minute eine Riesenchance, als er freistehend den Ball nicht ins Tor brachte. Darauf wurde er wegen Foulspiel vom Platz gestellt. Kurios war, dass der Schiedsrichter, der nur wenige Meter vom Geschehen entfernt stand auf Foulspiel entschied. Der weit weg postierte Linienrichter forderte die Rote Karte.  Der BSK Olympia Neugablonz warf nun alles nach vorne,  brachte aber nichts Zählbares mehr heraus.

Mauerstetten II empfängt BSK II

Am Sonntag um 12:00 Uhr spielt  unsere A-Klassenmannschaft   in Mauerstetten . Siebzehn  Punkte und Tabellenplatz sechs stehen derzeit für unser Team zu Buche.  Mauerstetten hat vier Punkte weniger auf dem Konto. Mit einem Sieg könnte man sich weiter absetzen.

BSK beim VFB Durach

Am Samstag um 14:00 Uhr bestreitet der BSK Olympia Neugablonz sein nächstes Auswärtsspiel  beim VFB Durach. Nach dem Sieg gegen den TSV Ziemetshausen möchte die Bayer-Truppe eine gute Leistung abrufen und Punkte mit nach Hause nehmen.

VFB Durach

 

Die Mannschaft von Alexander Methfessel hat sich aus dem Tabellenkeller befreien können. Zwei Siege in Folge stehen zu Buche. Ein Dreier gegen den starken TV Erkheim. Ein weiterer Sieg letzte Woche im Auswärtsspiel bei der Victoria Augsburg. Mit 19 Punkten haben sie die Abstiegsränge verlassen und haben einen positiven Trend.

 

BSK Olympia Neugablonz

 

 

Weiterhin auf Tuchfühlung auf Platz drei bleiben die Schmuckstädter. Der Sieg am letzten Wochenende gab Rückenwind für die kommenden Spiele in diesem Jahr. Positiv war die komplette Abwehr um die Innenverteidiger Stumpe und Ozvald.  Diese wird ebenfalls ind Durach antreteten. Lucas Stumpe meint vor dem Spiel:“ Wir müssen konzentriert zu Werke gehen und mit Einsatz und Willen dieses Spiel bestreiten.  Wenn wir hinten zu Null spielen, wird vorne schon etwas passieren.“