Gutes neues Jahr!

Ein gutes und friedvolles neues Jahr wünscht der BSK Olympia Neugablonz.

Im Halbfinale ausgeschieden

Can Balcioglu am Ball in Markoberdorf. Bilder Berndt Sonntag.
Can Balcioglu am Ball in Markoberdorf. Bilder Berndt Sonntag.

Bereits im Halbfinale war für den BSK Olympia Neugablonz Endstation in der Vorrunde zur Schwäbischen Hallenmeisterschaft. Nach Siegen gegen den TSV Betzigau mit 2:0 und gegen den FSV Marktoberdorf mit 3:2 wartete der SV Steinheim auf den Bezirksligisten. 

Der Kreisligist aus der Nähe von Memmingen nahm den Kampf auf und man merkte, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Nach der Führung des Kreisligisten gleich der BSK Olympia Neugablonz durch Benjamin Maier   aus.  Nach einem Freistoß fiel der 2:1 Siegtreffer und somit auch der Endstand. Auch im Finale zeigte der SV Steinheim was in ihm steckte. Er besiegte den VFB Durach mit 2:1 und fährt am 12. Januar zur Endrunde nach Bubesheim. 

Der Budenzauber geht los

Die Vorrunde zur „Schwäbischen Hallenmeisterschaft“ findet am 30.12.2018 in Marktoberdorf statt. Mit von der Partie sind neben dem BSK Olympia Neugablonz der FSV Marktoberdorf, TSV Betzigau, VfB Durach, FC Bad Wörishofen und der SV Steinheim. 

Der Sieger spielt am 12.01.2019 um den Schwaben – Titel  in der Günzburger Rebayhalle. Dort  ist der FC Stätzling als Titelverteidiger gesetzt. 

Dieter Bohlen beim BSK

Der fliegende Fabio Reichert.
Der fliegende Fabio Reichert.

Sehr stimmungs- und humorvoll war die Jahresabschlussfeier des BSK Olympia Neugablonz in diesem Jahr. Viele Ehrungen und ein Rückblick auf das vergangene Jahr umrahmten den Abend. Höhepunkt war sicherlich die Showeinlage der ersten und zweiten Mannschaft.

BSK holt wichtigen Punkt beim FC Wiggensbach

Benjamin Maier schoss zwei Tore in Wiggensbach
Benjamin Maier schoss zwei Tore in Wiggensbach

Mit einem Unentschieden beim FC Wiggensbach beendet der BSK Olympia Neugablonz die Punktspiele in diesem Jahr.  Die Schmuckstädter lagen bereits mit 2:0 zurück ehe Benjamin Maier   der Anschlusstreffer gelang (67). Dorijan Ozvald konnte drei Minuten später ausgleichen. Lukas Ried, vom FC Wiggensbach, erzielte in der 80.  Minute die 3:2 Führung. Benjamin Maier   glich per Strafstoß in der 87. Minute aus und sicherte dem BSK einen wichtigen Punkt. 

Ein starker Torhüter Dennis Starowoit hielt den BSK Olympia Neugablonz an diesem Tag im Spiel. Mit tollen Paraden sicherte er den Punktgewinn. Benjamin Maier  und Dorijan Ozvald waren an den Toren für die Schmuckstädter maßgeblich beteiligt.

 

Nun von Anfang an. Der BSK wirkte an diesem Spieltag zu Beginn wie gehemmt  und schauten dem Geschehen oft hinterher. Man hatte keine klaren Torchancen und blieb in den Zweikämpfen oft zweiter Sieger. Das 1:0 für die Heimelf in der 42. Minute durch Lukas Ried war nicht unverdient als er aus  8 m  freistehend zur  1:0 Führung traf. Das 2:0 passte ebenfalls ins Bild an diesem trüben Nachmittag. Sandro Reichert wollte zu Dennis Starowoit „passen“ , schob den Ball aber ins eigene Netz (63). Dieser Gegentreffer war wie ein Wecksignal für die Schmuckstädter. Nach einem Foul an Dorijan Ozvald verwandelte Benjamin Maier   sicher und es stand nur noch 2:1.  Nur drei Minuten später war es Dorijan Ozvald selbst, der nach einer Ecke von Zoran Vrbanic zum 2:2 Ausgleich einköpfte. Leider musste man acht Minuten vor dem Ende noch den dritten Treffer des FC Wiggensbach schlucken, Torschütze für die Heimelf war wieder Lukas Ried. Zum Glück bekam der BSK kurz vor dem Ende noch einen Elfmeter zugesprochen. Can Balcioglu der kurz vorher ins Spiel kam, wurde gefoult und wiederum Benjamin Maier   sicherte den Punktgewinn mit dem Treffer zum 3:3 unentschieden.