BSK holt Punkt beim SV Oberostendorf

Einen verdienten Punkt holte unser Team am Ostermontag beim SV Oberostendorf und verteidigte die Tabellenführung.
Sergej Sapeter traf zu Führung in der 15. Minute. Zwei Gegentore vor der Halbzeit brachten das Team von Alexander Lang in Rückstand. Michael Herkommer glich in der 82. Minute zum gerechten 2:2 Endstand aus. 

Ausgleich in der Schlussminute

Dorijan Ozvald leitete den Ausgleich ein
Dorijan Ozvald leitete den Ausgleich ein

Mit einem hart erkämpften Unentschieden kehrte der BSK Olympia Neugablonz aus Augsburg zurueck. Die erste Halbzeit bei Viktoria Augsburg verlief torlos, aber mit drei gelben Karten fuer unser Team. Kurz nach dem Seitenwechsel trafen die Gastgeber durch Matthias Fischer (56) zur Fuehrung. Nach einem schönen Flankenlauf von Dorijan  Ozvald konnte unser Team in der Schlussminute verdient durch Waldemar Schander ausgleichen. Ein gerechter, aber hart erkämpfter Punkt.

 

BSK zu Gast bei Viktoria Augsburg

Nach dem wichtigen Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen den FC Sonthofen spielt der BSK Olympia Neugablonz  am Samstag in Augburg bei der  Viktoria. Um 15:30 Uhr muss sich das Team von Trainer Günter Bayer erneut beweisen.

 

Für alle, die das Spiel live in Augsburg verfolgen wollen, fährt am Samstag wieder ein Bus vom Waldstadion. Abfahrt ist um 12:45.

Viktoria Augsburg steht mit 33 Punkten im Mittelfeld der Tabelle und konnte aus den ersten Spielen zwei Pukte gegen die Spitzenteams Bad Grönenbach und Türgücü Königsbrunn holen. Die Schmuckstädter erwartet eine technisch gute Mannschaft, die vor allem in der Defensive sehr diszipliniert agiert. Trotz großer Personalsorgen ist verlieren ausgeschlossen, so Günter Bayer. Für den BSK gilt es nochmal alle Kräfte zu mobilisieren, um die letzen sechs Spiele erfolgreich zu bestreiten. 

BSK II siegt im Spitzenspiel mit 2:1

Jubel nach dem zweiten Treffer durch Michael Herkommer.
Jubel nach dem zweiten Treffer durch Michael Herkommer.

Ihre Spitzenposition behaupten konnte der BSK Olympia Neugablonz II im Spitzenspiel der A-Klasse 5 gegen den TV Waal. Nach Toren von Alexander Günter (9) und Michael Herkommer (33) führten die Schmuckstädter bereits mit 2:0. Mit dem Pauenpfiff mussten sie den Anschlusstreffer hinnehmen. Zwar spielte der TV Waal in der zweiten Halbzeit überlegen, aber mit Glück und einem starken Tobias Steiner konnte der Sieg eingefahren werden.

Drei Tore und drei Punkte für den BSK

Die Spieler trugen Trauerflor für den verstorbenen Severin Lechenmayer.
Die Spieler trugen Trauerflor für den verstorbenen Severin Lechenmayer.

Einen wichtigen 3:0 Sieg fuhr der BSK Olympia Neugablonz gestern  gegen den FC Sonthofen II ein. Nach zwei Toren von Benjamin Maier  (25 +38) war der BSK an diesem Nachmittag in der ersten Hälfte die bessere und aktivere Mannschaft. Die Entscheidung war spätestens nach der 61. Minute gefallen als Michael Henne zum verdienten 3:0 einschob. 

Das Spiel vor ca. 200 Zuschauern begann mit einer Gedenkminute für den verstorbenen Severin Lechenmayer,  der im Verein in vielen Bereichen tätig war.

Sehr aktiv begann die Heimmannschaft und Alexander Schmidbauer führte zusammen mit Julian Süß die Geschicke im Mittelfeld. Man spürte zu Beginn, dass die Mannschaft unbedingt die Punkte im Waldstadion behalten möchte. Es dauerte aber bis zur 25. Minute als Ahmad Hamwi einen Querpass im Strafraum auf den starken Michael Henne spielte. Dieser war schneller als der Gästetorhüter am Ball und wurde gefoult. Den Elfmeter verwandelte Benjamin Maier   sicher. Nach einem schönen Doppelpass vor dem Strafraum mit Michael Uhrmann wurde Benjamin Maier   freigespielt und gekonnt schob er zur 2: Führung ein. Das war der 17. Treffer in der laufenden Bezirkligasaison, Gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Sonthofen  II besser ins Spiel und es dauerte eine Weile bis man sich wieder vor das Tor der Gäste spielte und gefährlich wurde. Kurz hintereinander scheiterte Benjamin Maier  (58+59) am Gästetorhüter Lukas Köck.  Aber danach  war es soweit. Michael Henne wurde im Strafraum freigespielt und traf zum 3:0. Eine schöne Kombination über vier Stationen, die allein das Eintrittsgeld wert waren. Zoran Vrbanic und Can Balcioglu kamen noch in der zweiten Hälfte und stabilisierten das Team von Trainer Günter Bayer. Vorstand Peter Seidel meinte nach dem Spiel: „Ein wichtiger Sieg, wenn man die anderen Mannschaften im hinteren Bereich sieht, die gepunktet haben.“ Der BSK steht nun auf einem Relegationsplatz sechs Spiele vor dem Ende der Runde.