Nullnummer in Sonthofen

Maximilian Nieberle und seine Abwehrkollegen ließen keinen Gegentreffer  zu.
Maximilian Nieberle und seine Abwehrkollegen ließen keinen Gegentreffer zu.

Im dritten Spiel ungeschlagen bleib der BSK Olympia Neugablonz in der Bezirksliga Süd. Gegen den FC Sonthofen II gab es ein 0:0 Unentschieden.  Die Schmuckstädter holten sich dadurch den erhofften Punkt und belegen in der Tabelle weiterhin den 13. Platz.  Nach dem Spiel wird der Blick schon nach vorne gerichtet. Kommenden Samstag spielt man gegen die TG Viktoria Augsburg. Die Augsburger belegen aktuell den zweiten Tabellenplatz.

Punkten bei der Spielvereinigung Rieden

So muss die Devise für das kommende Spiel beim Nachbarn lauten. Nach der unglücklichen  Niederlage gegen den SV Oberostendorf hat der BSK Olympia Neugablonz II bei der Spielvereinigung Rieden die Möglichkeit sein Punktekonto aufzubessern. Der Gastgeber liegt ohne Punkt am Tabellenende. Für die Zweite gilt das gleiche wie für die erste Mannschaft. Nicht von der Tabellensituation blenden lassen. 

Alle guten Dinge sind drei

Für unsere Jungs könnte  der dritte  Sieg im Auswärtsspiel in Sonthofen der Beginn einer kleinen Serie sein. 

Unser Team tritt am Samstag  um 14:00 Uhr  in der BauMit- Arena in Sonthofen  gegen deren  zweite Mannschaft an.  Nach zwei Siegen in Folge hat der BSK Olympia Neugablonz die untere Tabellenregion verlassen verlassen und den Anschluss ans Mittelfeld geschafft.  Der FC Sonthofen II steht mit vier Punkten am Ende der aktuellen Tabelle. 

FC Sonthofen

„Die jungen Wilden starten selbstbewusst in die dritte Bezirksligasaison. Dabei muss Trainer Benjamin Müller seine „Besten“ immer wieder in  die Erste ziehen lassen. Selbst schnürt er nicht mehr die Fußballschuhe. Nach einer schweren Knieverletzung ist Schluss für den 35-jährigen.  Das Durchschnittsalter der Sonthofener ist mit 22, 6 eines der jüngsten in der Liga.  Mit Rückkehrer Marc Pentz ist Erfahrung ins Team kommen und er soll der verlängerte Arm des Trainers auf dem Spielfeld sein.

 

BSK Olympia Neugablonz

 

„Die gesamte Mannschaft hat eine unglaublich geschlossene Mannschaftsleistung abgeliefert,“ waren die Worte von Trainer Günter Bayer nach dem hart umkämpften Sieg gegen den TV Erkheim. Nach zwei Siegen in Folge haben sich die Schmuckstädter langsam ans untere Mittelfeld herangetastet. Die Urlauber kehren zurück und die Verletzten haben ihre Blessuren auskuriert. Trotzdem gilt die volle Konzentration auf den kommenden Gegner. Man darf sich von der Tabellensituation nicht blenden lassen.  

Abschließend sagte Trainer Günter Bayer: " Wir dürfen sie nicht unterschätzen. Wir waren vor zwei Wochen Tabellenletzter. Unser kommender Gegner hatte in den vergangenen Partien immer knappe Ergebnisse. Wir müssen demütig bleiben und dankbar für die beiden Siege.  Wir sollten nicht glauben, da hinzufahren und schnell die Punkte mitzunehmen. Wir haben Respekt, aber keine Angst. Wichtig wäre es, nicht zu verlieren."

SVO Oberostendorf gewinnt im Waldstadion

Der   SVO Oberostendorf entführte drei Punkte aus dem Waldstadion. 

Nach der Führung durch den Gast verkürzte Alexander Günter auf 2:1. Leider  erhielt Dzhan Karabash  kurz vor Schluss die Rote Karte.  Nun muss es die Lang - Truppe am kommenden Wochenende bei der Spielvereinigung Rieden besser machen. 

 

Ja, erster Heimsieg!

250 Zuschauer sahen den ersten Heimsieg des BSK Olympia Neugablonz in dieser Bezirksligasaison. Dabei begann die Partie nicht optimal. Daniel Hutter erhielt in der 6. Minute die Rote Karte und der TV Erkheim schoss in der 36. Minute die Führung durch Stefan Oswald. Noch in der ersten Halbzeit  glich Dorijan Ozvald (38) aus und Michael Uhrmann erzielte fast mit dem Pausenpfiff die 2:1 Führung. Dank eines guten Torhüters Dennis Starowoit und einer  tollen kämpferischen Leistung holten sich die Schmucksädter den Sieg. Den dritten Treffer zum 3:1 Endstand erzielte Benjamin Maier (89). 

Motiviert und konzentriert wollte  der BSK Olympia Neugablonz sein Heimspiel im Waldstadion beginnen. Aber der Gast aus Erkheim dominierte die ersten Minuten und lief Angriff auf Angriff.  Die Folge des Sturmlaufes war eine Rote Karte für Daniel Hutter (6).  Kurz vor dem Strafraum hielt er seinen Gegenspieler und dieser kam zu Fall. Trainer Günter Bayer hatte nun viel an der Seitenlinie zu tun um sein Team taktisch neu zu orientieren. So langsam erholte man sich von dem Schock. Als man glaubte die Partie stabiler zu gestalten, erzielte der TV Erkheim den Führungstreffer durch Stefan Oswald. Eine flache Flanke trudelte durch den gesamten Strafraum an der Fünfmeterlinie entlang. Stefan Oswald stand am langen Pfosten und nagelte das Ding in die Maschen. (Treffer in der Bildfolge erkennbar (36).  Eugen Erhart schaffte es kurz danach den Ball aus zwei Metern unbedrängt am Tor vorbei zu schießen. Besser machte es Dorijan Oswald in der 36. Minute. Mit seinem linken Fuß beförderte er den Ball gekonnt ins Tor und es stand 1:1(38). Nun hatte der BSK Olympia Neugablonz seine stärkste Offensivphase und Michael Uhrmann schlug daraus Kapital. Kurz vor der Pause  erzielte er den Treffer zum 2:1.

 

Die Schmuckstädter kamen unverändert aus der Kabine. Erkheim  erhöhte den Druck auf das Tor der Grün – Weißen. Trainer Günter Bayer wechselte und Sandro  Reichert kam für Michael Herkommer. Kurz danach wurde Can Balcioglu eingewechselt und ein weiterer Defensivspieler verstärkte die Abwehr. Mit viel Geschick und einem souveränen Torhüter Dennis Starowoit gelang es die Führung zu halten. Groß war der Jubel als Benjamin Maier nach einem tollen Zuspiel von Zoran Vrabic den 3:1 Endstand erzielte. Der zweite Sieg in Folge und der Anschluss ans hintere Mittelfeld ist hiermit geschafft. Motivation für das nächste Auswärtspiel in Sonthofen.