Punkte holen gegen Topteam

Eine Woche nach der bitteren Niederlage in Weitnau steht der BSK Olympia Neugablonz vor dem nächsten Ligakracher. Die Schmuckstädter erwarten am Samstagnachmittag im Waldstadion den FC Rettenberg. Der Ligaprimus aus dem Oberallgäu ist nicht mehr so konstant wie in der Vorrunde. Seit dem Start in die Frühjahrsrunde kassierte der Spitzenreiter zwei Niederlagen.

 

So verloren sie gegen den TSV Kottern U23 (0:4) und jüngst gegen die SG Betzigau/Wildpoldsried. Für den BSK gilt es in erster Linie darum, wieder in die Erfolgsspur zu kommen. „Wir haben gegen Rettenberg was gutzumachen. Wir wollen daheim vor unseren Zuschauern uns die Punkte verdienen, die wir im Hinspiel abgegeben haben“, so Sportvorstand Antonio Mezzoprete. Ziel muss es sein, die eigenen Stärken auszuspielen. In die gleiche Kerbe schlägt auch Coach Eugen Erhart, der insbesondere an die Jungs appelliert, die Chancen besser zu verwerten. „Wenn wir das umsetzen, was wir gegen Weitnau nicht geschafft haben, dann behalten wir die Punkte auch im Waldstadion.“ Erhart erwartet gegen den Ligaprimus der Kreisliga Allgäu Süd eine ähnliche Spielweise wie die Woche zuvor in Weitnau. „Der schlechte Start von Rettenberg nach der Winterpause darf uns nicht täuschen. Wir müssen konzentriert über 90 Minuten arbeiten.“ Mit derzeit 26 Punkten auf der Habenseite sind die Schmuckstädter noch längst nicht durch, können aber mit einem Sieg einen weiteren Schritt in Richtung vorzeitigen Klassenerhalt tätigen. (stg)

 

Ein Dreier muss her

Spitzenreiter kommt

Ein bisschen hat gefehlt

Die Erfolgsserie des BSK Olympia Neugablonz ist nach sechs Partien ohne Niederlage gerissen. Bei der 1:2-Auswärtspleite gegen den TV Weitnau fehlte den Schmuckstädtern auch das Quäntchen Glück.

„Wir waren nicht so gut im Spiel wie noch gegen den TSV Kottern“, analysierte Headcoach Mathias Franke unmittelbar nach dem Schlusspfiff.

Die Enttäuschung beim BSK war groß. Neugablonz war phasenweise nicht in der Lage, das körperbetonte Spiel des Gastgebers anzunehmen. Neugablonz führte zur Pause nur mit 1:0, wobei sie die eine oder andere Chance auch liegen ließ. „Hätten beide Mannschaften ihre Möglichkeiten verwandelt, könnte es auch 3:3 stehen“, verweist Coach Eugen Erhart, der an der Seitenlinie das Geschehen verfolgte, auf die starke Leistung von Schlussmann Lucas Hermann. „Er hat uns mit seinen tollen Paraden im Spiel gehalten“, lobt Franke den Auftritt des jungen 19-Jährigen, der immer mehr und mehr in seine Aufgabe hineinwächst. Doch anstatt im zweiten Abschnitt nachzulegen, drückte Weitnau vehement und belohnte sich. Binnen zwei Minuten kippten sie das Match, wobei der BSK seine Chancen im weiteren Spielverlauf ungenutzt ließ. Für Weitnau war es unterm Strich ein glücklicher Sieg. „Trotzdem, Hut ab für die Leistung meiner Jungs“, sagte Franke nach der kurzen Besprechung auf dem Platz. Schon am kommenden Samstag will Neugablonz gegen Ligaprimus Rettenberg zurück in die Erfolgsspur.

 

Nicht verstecken

In der Kreisliga Allgäu Süd hat der BSK Olympia Neugablonz am Sonntag keine leichte Aufgabe vor der Brust. Die Schmuckstädter müssen zum Tabellenzweiten nach Weitnau reisen. Die Oberallgäuer sind mit unterschiedlichen Ergebnissen in die Frühjahrsrunde gestartet. Laut Papierform ist der TVW zwar Favorit, doch verstecken muss sich der BSK nach dem jüngsten 6:1-Kantersieg über das U23-Team des TSV Kottern nicht.

Die Aufgaben in den kommenden Matches haben es richtig in sich. Denn das Team um Headcoach Mathias Franke trifft noch auf alle Spitzenteams. Im Hinspiel erreichte der BSK gegen Weitnau nach zwei Platzverweisen noch ein 2:2. „Wir werden und brauchen uns überhaupt nicht vor Weitnau verstecken“, so der 33-Jährige. Anders als Neugablonz mussten der nächste Gegner bereits eine Niederlage zum Start nach der Winterpause einstecken. Sie verloren mit 1:2 gegen den TSV Kottern, zwangen die SG Betzigau/Wildpoldsried mit dem gleichen Resultat dagegen in die Knie und holten im Spitzenspiel gegen den FC Rettenberg ein 1:1-Remis. „Wichtig ist mir, dass die Jungs den Schwung aus den letzten Partien weiterhin mitnehmen und mit Freude dort antreten. Wir müssen die Spannung hochhalten, dabei spielt es keine Rolle, ob wir daheim oder jetzt auswärts antreten“, so Franke. Wenig dürfte sich dagegen an der Aufstellung ändern. Der BSK wird wieder mit einem breiten Kader in Weitnau antreten. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Muhamed Zilic. (stg)

Die Traditionsmannschaft

NEUigkeiten

29.12.2022

Die BSK-AH veranstaltete am 29.12.2022 in der Dreifachturnhalle Neugablonz ein Hallenturnier. Der Einladung des BSK`s folgten der SVO Germaringen, TSV Oberbeuren, FC Friends und die SpVgg Rieden. Der BSK trat mit zwei Mannschaften an. Die SpVgg Rieden stellte sich gemeinsam mit AH-Spielern des BSK zusammen.

Es wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt. Während dem Turnier wurde ein durchaus attraktiver Hallenfußball geboten bei dem sich altbekannte Kicker in einer guten Form präsentierten, wirklich gute Spielaktionen zu sehen waren und viele Tore fielen. Schön war auch das sich alle Mannschaften die Aufgabe des Schiedsrichters teilten und immer wieder gegenseitig die Spiele pfiffen.

Am Ende stand der SVO Germaringen ganz oben in der Tabelle. Nach dem Turnier gab es noch eine Siegerehrung und viele gute Gespräche über alte Zeiten.

Eins war allen klar: Wiederholung bitte. Somit plant die BSK-AH auch im Jahr 2023 wieder ein Hallenturnier. Die Einnahmen aus dem Kioskverkauf mit Essen und Getränken kamen der BSK Jugend zugute.

 

Die Tabelle:

1. SVO Germaringen

2. TSV Oberbeuren

3. BSK 1

4. FC Friends

5. BSK/SpVgg Rieden

6. BSK 2

 


15.10.2022

Unsere AH bleibt ungeschlagen. An diesem Samstag konnte man an der Turnerstr. gegen eine italienische Auswahl 5:3 gewinnen.

Glückwunsch.

 

Ausblick: unsere AH veranstaltet am Donnerstag, 29.12.2022 ein Hallenturnier in der Dreifachturnhalle Neugablonz.


09.10.2022

Am 28.09.2022 wurde unser AH OPA 80 Jahre. Wir gratulieren.


09.09.2022

Spiel gegen Rieden ging diesmal zugunste unserer BSK-AH aus. Nach 4:0 Führung gab man das Spiel noch mal aus der Hand und Anfang der 2. Halbzeit hieß es dann auf einmal 4:4. Jetzt drehte aber der BSK noch mal auf und gewann vedient mit 7:4.


09.10.2021

Eine bittere Niederlage musste unsere AH im Spiel gegen Rieden hinnehmen. 11:2 verloren die Jungs von Trainer Günter Rieß. Das Spiel wurde schnell abgehackt und zusammen gefeiert.


17.09.2021

Endlich war es wieder so weit. Wir durften wieder trainieren und jetzt endlich auch wieder spielen.

In den letzten Wochen absolvierten wir insgesamt drei Spiele.

 

Zweimal trat unsere AH unter der Leitung von Trainer Günter Rieß gegen unsere A-Jugend an. Das erste Spiel verloren wir mit 8:4 deutlich, da am Schluß einfach die Kraft ausging.

Im zweiten Spiel konnten wir im Waldstadion doch sehr gut standhalten und bezwangen diese deutlich mit 9:2. Tore: 2 x Vrbanic, 2 x Bobo, 1 x Norbert, 4 x Berger

 

Zwischendrin betritten wir ein Freundschaftsspiel gegen unsere Freunde aus Oberbeuren. Die erste Halbzeit war zum abwinken. 5:3 für Oberbeuren. Und irgendwie, keiner kann es sagen, drehten wir in der zweiten Halbzeit das Spiel und gewannen, nach einem fast Spielabbruch, noch mit 7:5. Anschließend luden wir unsere Freunde zum Grillen und Biertrinken bei Markus in der Waldstubn ein und verbrachten noch gemeinsam einen tollen Abend.

 

Zum nächsten Spiel trifft sich die AH voraussichtlich am Samstag, 09.10.2021 zum Derby gegen die SpVgg Rieden im Waldstadion.

 

Unten die Bilder:

links: Ballspende von Wirt Markus an die AH. Mit im Bild NEUVorstand Steiner Georg, oben rechts.

rechts: Anstoß beim Spiel gegen Oberbeuren.


18.10.2019 Spiel vs. TDSK Kaufbeuren

Am Freitag 18.10.2019 traf man sich zum Freundschaftsspiel gegen die neugegründete AH von Türk Kaufbeuren. Im Waldstadion fanden beide Mannschaften tolle Bedingungen vor. Nach einem hitzigen Beginn beruhigte das Spiel zunehmend. Am Ende gewann unsere Traditionsmannschaft klar, deutlich und ungefährdet mit 6:1.

Die AH trifft sich wieder zur gemeinsamen Weihnachtsfeier am 21.12.2019 gemeinsam mit dem Seniorenbereich. Das wird ein Fest.


26.09.2019

Freundschaftsspiel in Rieden. Endstand 3:3


28.06.2019 100 Jahre BSK



Nächster Termin